Gesunde und schöne Haare leicht gemacht

Ratschläge, die Wunder wirken

Unabhängig von der Haarlänge ist die richtige Pflege der Schlüssel zu wunderschönem Haar. Die Umwelt kann den Haaren stark zusetzen, daher ist es entscheidend, regelmäßig für ihre Pflege zu sorgen und sie zu unterstützen.

Inhaltsverzeichnis

1. Tipp: Haare nicht täglich waschen

Wenn deine Haare schnell fettig werden, ist es nicht ratsam, sie sofort zu waschen. Je öfter du sie wäschst, desto trockener werden sie. Das wiederum führt zu einer erhöhten Talgproduktion. Es wird empfohlen, die Haare alle zwei bis drei Tage zu waschen. Nach sportlichen Aktivitäten kann die Häufigkeit individuell angepasst werden.Sollten deine Haare aufgrund zu häufiger Wäschen schnell fettig werden, brich den Teufelskreis, indem du seltener wäschst. Lass sie einfach einen Tag lang aus. Zwar wirken sie dann schnell fettig, aber nach ein paar Wochen erstrahlen sie in neuem Glanz.

2. Tipp: Verwendung von silikonfreien und milden Haarshampoos

Nicht jedes Shampoo ist für deine Haare geeignet. Drogeriemärkte bieten zwar zahlreiche Produkte an, aber nicht alle sind für dich geeignet. Künstliche Zusätze wie Silikone können deinem Haar schaden, da sie sich an der Oberfläche ablagern und verhindern, dass wichtige Nährstoffe ins Innere gelangen. Dies führt zu trockenem und stumpfem Haar.Tenside in Shampoos entfernen Schmutz und Fett von Haaren und Kopfhaut. Ein zu hoher Anteil an Tensiden kann jedoch zu Reizungen führen. Verwende nur Produkte mit milden Tensiden.Manchmal ist weniger mehr. Du musst nicht die halbe Flasche Shampoo verwenden, eine haselnussgroße Menge reicht aus. Um das Shampoo besser aufzuschäumen, kannst du es mit ein paar Tropfen Wasser mischen.

Meina Naturkosmetik - Bio Shampoo mit Orange, Zitronengras und Lavendel

Veganes Haarshampoo ohne Mikroplastik, Silikone, Sulfate und Parabene.

18,99 €

Super Produkt

3. Tipp: Schonende Behandlung mit Temperaturen

Dein Haar reagiert empfindlich auf zu hohe Temperaturen, daher solltest du beim Duschen lauwarmes Wasser verwenden. Auch Föhnen und Glätteisen können deinem Haar schaden. Verwende spezielle Pflegeprodukte, um es vor Hitze zu schützen, wenn du föhnen oder glätten musst.

4. Tipp: Vorsicht bei nassen Haaren

Nasse Haare sind anfälliger und empfindlicher. Durch Rubbeln beim Trocknen kannst du die äußere Schicht deiner Haare schädigen. Kämme oder style deine Haare nicht, wenn sie feucht oder nass sind, da die Schuppenschicht in diesem Zustand aufquillt und die Haare brüchig werden.Wenn du unter Zeitdruck stehst, kannst du deine Haare föhnen, aber achte auf die richtige Einstellung. Lass sie zuerst etwa 15 Minuten an der Luft trocknen und wähle dann eine niedrige oder mittlere Föhntemperatur.

Inhaltsverzeichnis

Selber machen statt kaufen - Haut und Haar: 137 Rezepte für natürliche Pflegeprodukte, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Vergiss künstliche, ungesunde und umweltbelastende Pflegeprodukte aus dem Supermarkt, denn viele bessere Alternativen kann jeder leicht zu Hause selber machen! 137 dieser besten Rezepte und Ideen für Haut und Haar zeigen, wie einfach es geht.

15,95 €

Super Produkt

Kokos-Hitzeschutzspray

Befeuchtet trockenes und strapaziertes Haar, beugt Spliss, Kräuseln und statischer Aufladung durch Styling und Feuchtigkeit vor. Revitalisiert stumpfes Haar und verleiht ihm Volumen und Glanz.

15,95 €

Super Produkt

Bewerte diesen Artikel

[yasr_visitor_votes]

Das könnte dich interessieren…

Ein Hauch von Natürlichkeit

Die perfekte Maniküre zu Hause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert